10 Ausstellungen in 20 Jahren Interlift

10-Expos-in-20-Jahren-Interlift

Ein Rückblick auf die Interlift 2011 vom 18. bis 21. Oktober in Augsburg, Deutschland

Das Thema der Interlift-Veranstaltung 2011, die vom 18. bis 21. Oktober in Augsburg stattfand, lautete „10 in 20“. Unter diesem Motto wurde das 20-jährige Bestehen des Joint Ventures zwischen dem deutschen Aufzugsverband VFA-Interlift eV und dem deutschen Kongressveranstalter AFAG Messen & Ausstellungen GmbH gefeiert, bei dem aus dieser bemerkenswerten Partnerschaft 10 Interlift-Ausstellungen hervorgegangen sind. Diese Veranstaltung hat sich im Laufe der Jahre zur größten Messe der Aufzugsindustrie der Welt entwickelt. Die Planungen für die erste Veranstaltung begannen tatsächlich, als 1986 Gespräche und Treffen zwischen den beiden Organisationen begannen, und nach fünfjähriger Planung fand 1991 die erste eigentliche Interlift-Veranstaltung statt die Veranstalter und der Rest der internationalen Aufzugsbranche von einer vermeintlich riesigen Aufzugsmesse, die alle zwei Jahre stattfinden könnte, sollten nachfolgende Veranstaltungen am gleichen Ort und zur gleichen Jahreszeit stattfinden. Dieses Konzept wurde umgesetzt und hat es der Interlift ermöglicht, das weltweit größte Event der Aufzugsindustrie zu werden.

Eröffnungsfeierlichkeiten

Den Auftakt der Veranstaltung bildete eine Eröffnungsfeier, bei der Heike Konicke von der AFAG und Achim Hütter vom VFA mit Begrüßungsworten die Teilnehmer herzlich willkommen hießen und die Unterstützung der Interlift-Teilnehmer würdigten. Konicke gab auch bekannt, dass die Veranstaltung 2011 einen Meilenstein für ihre Organisatoren darstellt, da es sich um das 20-jährige Jubiläum der VFA/AFAG-Partnerschaft und die 10. Veranstaltung dieser Art handelt. Nach einer Präsentation der Geschichte von Interlift, die ihr Wachstum seit ihrer Gründung im Jahr 1986 beschreibt, wurden die Interlift-Statistiken 2011 vorgelegt. Es wurde berichtet, dass 499 Aussteller für die Veranstaltung gebucht wurden, und bei Verwendung des typischen 2009-zu-eins-Besucher-zu-Aussteller-Verhältnisses, das in der Vergangenheit für die Interlift der Fall war, wurde erwartet, dass die Zahl der Teilnehmer leicht übersteigen könnte 18,000 Veranstaltungsbesuch von etwas mehr als XNUMX Besuchern.

Als nächstes stand eine Anerkennungsfeier für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von AFAG und VFA auf dem Programm, die fleißig an der Organisation der Interlift gearbeitet haben. Während sich die Bühne mit lächelnden und anerkennenden Menschen füllte, applaudierte das Publikum den Preisträgern für ihren Einsatz für die internationale Aufzugsindustrie, während die Kameras klickten und blitzten, um dieses monumentale Ereignis aufzunehmen.

Nach kurzen anerkennenden Anmerkungen von Vertretern der ANICA (Italienischer Verband für Aufzugskomponenten) und der European Federation for Elevator Small and Medium-Sized Enterprises (EFESME) wurde die Abschlusspräsentation der Eröffnungsveranstaltung vom bekannten Fußballer Oliver Kahn gehalten, der die drei Auszeichnungen als bester Torhüter Europas. Kahn wies auf Ähnlichkeiten zwischen den Herausforderungen von Sportlern und Führungskräften hin und wie sie in erfolgreiche Führungsqualitäten und Teambuilding-Eigenschaften umgewandelt werden können und sollten. Er lieferte Beispiele dafür, wie Sie Führungsqualitäten zeigen können, die von Ihren Kollegen respektiert werden, indem Sie Teil des Teams sind, mit Stolz auf Ihr Unternehmen handeln und Ihr Bestes tun, um Ihr Unternehmen erfolgreich zu machen.

Exponate

Der Hauptaspekt der Interlift (der die meiste Zeit und Aufmerksamkeit der Besucher beansprucht) sind ihre Exponate. Alle Ausstellungshallen der Messe Augsburg waren voll, sogar in den Gängen zwischen den Haupthallen waren einige Stände aufgebaut. Während der gesamten Veranstaltung waren alle Ausstellungen gut besucht und die Gänge waren oft ziemlich überfüllt.

Die Präsentationen des Technischen Forums waren durchweg gut besucht, wobei viele der Präsentationen nur für Stehplätze gehalten wurden. Auch die im Rahmen der Veranstaltung abgehaltenen Verbandskonferenzen und Tagungen waren sehr gut besucht und bei jeder der Pressekonferenzen (bei denen zahlreiche Unternehmen die Einführung neuer Produkte bekannt gaben) waren nicht nur alle Fachzeitschriften der Aufzugsbranche anwesend, sondern auch groß Anzahl der bestehenden und potentiellen Neukunden der Aussteller.

EFESME-Veranstaltungen

Ein weiterer wichtiger Aspekt der Interlift ist, dass sie Unternehmen und Organisationen die Möglichkeit bietet, wichtige Ankündigungen über ihre Aktivitäten und Programme bei der größten persönlichen Zusammenkunft internationaler Mitarbeiter der Aufzugsindustrie zu machen. Es bietet auch Branchenverbänden die Möglichkeit, das Treffen ihrer Mitglieder vor Ort für Verbandstreffen und Seminare zu nutzen. EFESME nutzt diese Gelegenheit während der Interlift immer und dieses Jahr war keine Ausnahme, da der Verband zwei große Veranstaltungen für seine Mitglieder und andere Interlift-Besucher durchführte.

Am 20. Oktober fand die EFESME-Fachkonferenz mit dem Titel „Standardisierungspaket: Die Rolle der KMU“ statt, bei der eine Reihe von Mitgliedern Präsentationen zu einem breiten Themenspektrum hielten. Die von Susan Mompalao de Piro moderierte Konferenz umfasste die folgenden Referenten:

  • Joachim Kalsdorf, AFAG-Projektleiter
  • Tajani, Vizepräsidentin der GD Industrie und Unternehmertum
  • JC Georges, EFESME-Präsident
  • KY Tillmann, NORMAPME (European Office of Crafts, Trades and Small and Medium-Sized Enterprises for Standardization) Generalsekretär
  • Benassi, UEAPME (Europäischer Verband des Handwerks, kleiner und mittlerer Unternehmen) Generalsekretär
  • R. Weissenhorn, Referat C5 „Standardisierung“ Leiter der Europäischen Kommission
  • JP Menard, ANPA-Experte für AFNOR (Französische Vereinigung für Normung)
  • L. Faletto, EFESME-Experte für CEN (Europäisches Komitee für Normung)/Internationale Organisation für Normung

Eine weitere bedeutende EFESME-Veranstaltung, die während der Interlift 2011 stattfand, war die Ankündigung eines kürzlich abgeschlossenen Abkommens mit der POVESA (Nationaler Verband kleiner und mittlerer regionaler Aufzugsunternehmen Griechenlands) durch den Verband. Während dieser feierlichen Veranstaltung wurde festgestellt, dass diese Erweiterung von EFESME seine Gesamtmitgliederzahl auf über 5,000 Mitgliedsunternehmen erhöht und seine Fähigkeit, effektiv mit Codes und Standards sowie den Anforderungen für Unternehmen der Aufzugsindustrie, die überall tätig sind, umzugehen, weiter verbessert die Europäische Union. Die Verantwortlichen und Direktoren von EFESME und POVESA gaben ihre Zufriedenheit mit dieser wichtigen Vereinbarung bekannt und luden die Teilnehmer am EFESME-Ausstellungsstand zu einem feierlichen Champagner-Toast ein, während sie einige feine italienische Hors d'oeuvres genießen.

Technisches Forum

Ein Markenzeichen jeder Interlift-Veranstaltung ist seit jeher das Technical Forum, das während der gesamten Veranstaltung stattfindet. Das bei der Veranstaltung 2011 durchgeführte Forum war keine Ausnahme. Organisiert und moderiert wurde das Forum wie in den Jahren zuvor von VFA-Bildungsdirektor Werner Böhme. Die Rednerliste umfasste technische Experten, Pädagogen und Führungskräfte aus verschiedenen Organisationen der Aufzugsindustrie sowie akademischen Institutionen. Während der viertägigen Veranstaltung wurde ein umfangreicher Vortragsplan angeboten, der eine Vielzahl von Themen abdeckte, darunter Design und Wartung von Aufzugsanlagen, neue Technologien, die Anwendung umweltsensibler und energieeffizienter Technologien, Überwachung der Aufzugsleistung, Notbetrieb und Informationen zum aktuellen und zukünftigen Stand der Aufzugsindustrie weltweit. Die vollständige Auflistung der gelieferten Präsentationen finden Sie in der beigefügten Seitenleiste; Präsentationsmaterial steht zum Download auf der Website: vfa-interlift.com zur Verfügung.

Fazit

Die Besucher- und Beteiligungszahlen der Interlift 2011 sind überwältigend. Neben den bereits erwähnten 499 Messeständen waren 18,781 Besucher aus 54 Nationen anwesend. Während des Technical Forums präsentierten 56 Referenten vor rund 1,500 Teilnehmern hervorragende Präsentationen.

Wie immer war die Interlift 2011 für ihre Veranstalter, Besucher und Aussteller ein weiterer großer Erfolg. Es war die größte und bestbesuchte Messe der Aufzugsbranche des Jahres, und das wird aller Voraussicht nach auch bei der nächsten Interlift der Fall sein. Markieren Sie Ihren Kalender für den 15.-18. Oktober 2013. 

Sitzungen des technischen Forums

Dienstag, Oktober 18

  • Energiemanagement in Unternehmen – Beratungsservice für VFA-Mitglieder
  • Going Green: Wie die Aufzugsbranche 250 TWh/a einsparen kann
  • Der skandinavische Aufzugsmarkt            
  • Unabhängiges Testen – seine Perspektiven für die Zukunft?
  • Einsatz von Frequenzumrichtern in Aufzugsanwendungen
  • Product Lifecycle Management
  • Intelligente Aufzugsmodernisierung: Best Practices in Großbritannien
  • Änderung der deutschen Richtlinie über die Sicherheit von Anlagen
  • Energieeffizienz, neue Technologien und Produkte in der Aufzugsbeleuchtung

MITTWOCH, Oktober 19

  • Generationenwechsel – Unternehmensnachfolge – Beratungsservice für VFA-Mitglieder
  • Sanierung von Aufzügen oder Erarbeitung und Umsetzung nationaler, europäischer und internationaler Technischer Regeln und Vorschriften
  • MDS 1: Ein neues modulares Türsystem
  • Nachhaltiger Vorsprung durch professionelle Modernisierungskonzepte
  • Der südamerikanische Aufzugsmarkt – ein Update
  • Die italienische Aufzugsbranche: Struktur- und Markttrends
  • Aufzugskabellösungen für den globalen Markt
  • Globale Harmonisierung von Codes und Standards
  • Sparmöglichkeiten durch moderne Aufzugsantriebe
  • Drahtlose Überwachung von Aufzügen über UMTS (3G) Netzwerk – 2N® EasyRoute
  • Ressourceneffizienz – ein Thema für die Aufzugsindustrie?
  • Lebenszyklusmanagement für Aufzüge
  • Elevator Goes Automation Technology – Industrielle PC-basierte Aufzugssteuerung mit Ethernet-basiertem Feldbus
  • Neues Telekommunikationsnetz könnte für Aufzugsnotruftelefone ein Chaos sein
  • KLEEMANN auf dem Weg zu energieeffizienten Aufzügen
  • Energieeffiziente Auswahl von Aufzugskomponenten
  • Praktische Erfahrung in der Prüfung von Bauteilen nach EN 81-1/2 A3

Donnerstag, Oktober 20

  • Öffentliche Förderung von F&E-Projekten für KMU in Deutschland und Europa – Beratungsservice für VFA-Mitglieder
  • Modernisierungskit für bestehende hydraulische Aufzüge zur Erhöhung der Energieeffizienz und des Sicherheitsniveaus auf den tatsächlichen Bedarf (A3)
  • Ausbildung von Aufzugsingenieuren
  • Vorstellung der Richtlinie VDI 2168: Aufzüge, Personalqualifizierung
  • Innovatives digitales Aufzugslandesystem
  • VDI-Richtlinien für Aufzüge – Anerkannte Regeln der Technik helfen, der eigenen Verantwortung gerecht zu werden
  • Beziehungsanalyse zwischen dem Herausrutschen des Aufzugsseils aus der Rollennut und dem Seildraht- oder Litzenbruch
  • Intelligente Schachtbelüftung
  • Digital transparente Aufzüge
  • Auswirkungen der europäischen Klimaschutzpolitik auf den Bausektor
  • Die Seilbremslösung für UCM und ACO
  • Quo Vadis Standardisierungsrichtlinie
  • Eine zuverlässige Vorhersage des Verschleißes des Aufzugssystems
  • Vorschriften für die Installation und den Betrieb von Aufzügen – Sind Mindestanforderungen ausreichend?
  • Anwendung des Änderungsantrags 3: Fiktion und Wahrheit
  • Barrierefreies Wohnen – Mobilität im Haus
  • Die Auswirkung von Codes auf den pazifischen Markt

Freitag OKTOBER 21

  • Geistiges Eigentum – Beratungsservice für VFA-Mitglieder
  • Sicherheit und Zuverlässigkeit von Seilendverschlüssen in Traktionsaufzügen
  • Regelmäßige Inspektionen für die elektrische Sicherheit von Aufzügen
  • Der polnische Aufzugsmarkt
  • CANopen-Lift-Profilerweiterungen zur Energieeinsparung
  • Evakuierung und Treppenhausdruckbeaufschlagung in Hochhaustürmen
  • Wert- und Komfortsteigerung im Bestand: Neue Perspektiven für die Nachrüstung mit Aufzügen
  • Die Evolution der Hydraulikventile: Einfache Steuerung war gestern, intelligentes Hydraulikmanagement ist die Technologie von heute
  • UCM-Lösungen
  • Der Aufzug im Fokus von Codes und Standards
  • Im Dschungel der Gesetzgebung: WHG/VUmwS
  • Erfahrungen seit Einführung der Richtlinie VDI 4707 Blatt 1
  • Servicetechniker für Aufzüge
gesponsert

Holen Sie sich mehr von Elevator World. Melden Sie sich für unseren kostenlosen E-Newsletter an.

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse.
Etwas ist schief gelaufen. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben und versuchen Sie es erneut.
Burgberg-Meißen

Burgberg Meißen, Meißen, Deutschland

2012-Projekt-des-Jahres-Gewinner

2012 Project of the Year Die Gewinner

Blue-Cross-and-Blue-Shield-Building-300-East-Randolph

Blue Cross und Blue Shield Building, 300 East Randolph, Chicago, Illinois

Peelle-Hosts-Berater-für-Aufzug-Tür-Modernisierung-Seminar

Peelle veranstaltet Berater für Aufzugstür-Modernisierungsseminar

A-Blick-Zurück-ELVATOR-WORLD-Januar-1982

Ein Blick zurück: ELEVATOR WORLD, Januar 1982

Argentinisches Wirtschaftsministerium

Argentinisches Wirtschaftsministerium, Buenos Aires, Argentinien

19. Jahrhundert-Aufzug

Aufzug aus dem 19. Jahrhundert

Elevator-World---Fallback-Image

Mentoren